DER ÖKOLOGISCHE WEG FUNKTIONIERT…

Wer hätte vor 50 Jahren gedacht, dass heute in Deutschland weit über 40.000 Unternehmen in Land- und Lebensmittelwirtschaft nach Bio-Standards wirtschaften? Und wer hätte gedacht, dass die TV-Kochstars sich heute regelmäßig zu Bio als Premiumqualität bekennen? Biobauern, Verarbeiter und Händler haben bewiesen, dass der ökologische Weg funktioniert!

Doch bei allen Erfolgen – für unsere Kinder und Enkel ist das zu wenig!

„Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche liegt in Deutschland unter 10%. Wir sind weit davon entfernt, die im Pariser Klimaschutzabkommen getroffenen Vereinbarungen einzuhalten – und dabei könnte die Landwirtschaft so viel CO2 als Humus im Boden binden. Die Fruchtbarkeit der Böden sinkt und der Artenrückgang ist – gerade in den Agrarlandschaften - alarmierend. Es ist unstrittig, dass die Art und Weise, wie wir Landwirtschaft betreiben, darauf einen entscheidenden - positiven oder negativen - Einfluss hat.

Der Ökolandbau und die ökologische Lebensmittelwirtschaft bieten Lösungen an, die eine Trendwende ermöglichen. Einerseits brauchen wir noch viel mehr Erzeuger, Verarbeiter und Händler, die sich dem ökologischen Weg anschließen. Andererseits haben wir auf einige wichtige Fragen – zum Beispiel im Artenschutz, bei Saatgut und Züchtung, bei der Pflanzengesundheit aber auch im Bereich von Verarbeitung, Transport und Verpackung noch keine befriedigenden Antworten im Sinne der Nachhaltigkeit. Die Entwicklung und Erprobung neuer Lösungsansätze dauert zu lange. Vielversprechende Ideen aus der Praxis werden oft gar nicht oder zu spät weiter verfolgt. Die Biolandwirte und ihre Partner in Handel und Verarbeitung können diese Entwicklungsarbeit alleine nicht stemmen.

Die Bioland Stiftung: Entwicklungswerkstatt für Biolandbau und ökologische Lebensmittelwirtschaft

Die Bioland Stiftung steht für einen neuen Schub im ökologischen Landbau. Es geht darum, innovative Kräfte der Branche und mit vorausschauenden Kreisen aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammen zu bringen. und den Ökolandbau konsequent weiterzuentwickeln – über Verbandsgrenzen hinaus! Die Bioland Stiftung bietet kreativen Köpfen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und über-den-Tellerrand-blickenden Stiftern und Spendern eine gemeinsame Plattform. Es geht um innovative Ideen und Forschungsansätze, die heute noch niemand denkt oder die vielleicht auf den ersten Blick wirtschaftlich keinen Sinn machen. Es geht darum, den Raum und die Ressourcen zu schaffen, solche Ideen in der Praxis zu testen, bis sie dann ggfs. von der etablierten Forschung weiterverfolgt werden. Es geht um Bildungsarbeit, die Landwirte, Verarbeiter und Händler befähigt, innovative Wege zu beschreiten. Es geht um die Vernetzung aller wichtigen Akteure, welche zur Weiterentwicklung beitragen wollen und können – über Verbandsgrenzen hinaus!

Schieben Sie mit Ihrer Spende, ihrem Projekt, ihrem Engagement mit an!